Herkunft/Philosophie

Sämtliche Kräuter und Substanzen, welche für die Herstellung der BERG-Kosmetiklinie verwendet werden, stammen vom Unternehmen Südtiroler Kräutergold/Kräuterschlössl, welche auf jeglichen Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln, Kupfer, Schwefel und Kunstdünger verzichten.
Das Pflanzenwachstum wird durch gezielte Bodenbearbeitung (wöchentliches Durchhacken der Felder), Mischkulturen, geeignete Fruchtfolge und Ausbringung von Kompost gefördert. Der Großteil aller Arbeitsschritte von der Wildsammlung, Anzucht, Pflanzung, Pflege, Ernte und Veredelung der Kräuter bis zum verkaufsfertigen Produkt erfolgen in Handarbeit.
Verarbeitung: Bei der Trocknung werden die geernteten Kräuter auf Darren dünn ausgelegt und im Trockenraum schonend entfeuchtet. Ein Entfeuchtungsgerät entzieht bei einer Raumtemperatur von 30 – 35° Wärme den Kräutern die Feuchtigkeit. Die Trocknung dauert unterschiedlich zwischen 10 und 48 Stunden. Die getrockneten Kräuter werden bis zur Weiterverarbeitung in großen Papiersäcken im Rohwarenlager gelagert. Einige Kräuter werden mit der Rebelmaschine gerebelt, d.h. die Stiele und Blätter werden voneinander getrennt. Für die Einzelkrautabfüllung, Tee- und Gewürzmischungen werden nur die Blätter verwendet. Vorsichtig werden die ausgewählten Kräuter und Blüten nach Rezeptur gemischt und in einem Papiersack für mindestens 24 Stunden tiefgefroren. Dies um alle für das Auge nicht sichtbaren Eiablagerungen und Insektenlarven abzutöten. Dann erst kann die Abfüllung für die Herstellung der BERG-Bio-Kosmetik an einen autorisierten Betrieb zur Verarbeitung weitergegeben.